Leister Seamtek 36 Schulung in Solingen

Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Diese Schulung hat sich gelohnt. Wir haben viel gelernt, viel geübt und unsere Kunden und wir waren begeistert von den Möglichkeiten, die diese neue stationäre Schweißmaschine von Leister bietet. Danke an Leister und Herr Bucher für die tolle Einführung.

Zuerst haben wir uns einen Arbeitstisch für die Maschine gebaut, ähnlich einer Nähmaschine mit Aussparung für unsere Schweißarbeit. Dann ging es ans Einrichten für die unterschiedlichen Schweißungen, die wir uns vorgenommen hatten. Mit einem Werkzeugset schafft man es relativ einfach die verschiedenen Schweißvorrichtungen zu installieren. Den Sidearm: zum Überlappschweißen, Bandschweißen, zum kreisförmigen Schweißen und zum Schweißen von Endkappen. Das Tape Delivery System: zum Schweißen von Bändern und den Quickarm: zur Schlauchfabrikation.

Wir haben alles ausprobiert von Überlappnähten, Saum-, Band- und Keder-Schweißungen. Positiv ist, dass man während der Arbeit jederzeit alles im Blick hat – wie bei einer Nähmaschine. Dabei hilft das Differential in der oberen Rolle Faltenbildung zu verhindern und Kurven dicht und ästhetisch schön zu schweißen. Mit etwas Übung haben wir auch 3D Objekte perfekt geschweißt. Mit der Standardeinstellung von 25 mm Nahtbreite kamen wir gut aus, die Maschine bietet aber Nahtbreiten von 8 bis zu 64 mm. Sehr praktisch fanden wir den Touchscreen mit 99 Speichermöglichkeiten für alle gängigen Parameter – übrigens auch mehrsprachig. Super ist auch, dass von Anfang bis Ende jeder Schritt des Schweißprozesses digital gesteuert wird. In kürzester Zeit haben wir die Umbauten zwischen drei Armvarianten und unzähligen Düsen, sowie Rollen-Varianten problemlos gemeistert.

Unser Fazit: diese neue Schweißmaschine ist vielseitig einsetzbar, schweißt unglaublich schnell, in hoher Qualität. Nach fachlicher Einweisung und etwas Übungszeit kann auch ein Schweißlaie alle Möglichkeiten der Seamtek 36 nutzen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bucherschweisst OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einrichten Einrichten2

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

RalfWeilschweisst

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Saumschweissen schlauchschweissen Tischeinrichten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements

Trocknen von Folien mit Leister LHS 61 System im Herstellungsprozess

Leister_Verpackungsanlage2Als eLeister_Verpackungsanlages bei einem Kunden der MEAF um die Beschaffung einer neuen Produktionsanlage zur Optimierung des Produktionsprozesses von Verpackungsfolien für Lebensmittelbehälter ging, verwies dieser von Beginn an auf Leister. Der Kunde hatte bereits gute Erfahrungen mit einer bestehenden Gerätelinie gemacht, welche mit Leister LE 10000 Lufterhitzern und Leister SILENCE Gebläsen bestückt war. Mit der geplanten neuen Produktionsanlage sollten einerseits die Produktionskapazität deutlich erhöht, und anderseits die Produktionskosten gesenkt werden. MEAF schlug deshalb vor, die neue Anlage mit einem Antiblock-Applikator zu versehen. In diesem wird zuerst eine Teflon-Wasser-Emulsion auf die Folien appliziert, und anschliessend in der präzise ansteuerbaren Trocknungseinheit getrocknet. Das Verfahren ist eine Alternative zum vergleichsweise teuren Koextrusions-Verfahren mit Kunststoffadditiven, welche üblicherweise zur Funktionalisierung polymerer Folienoberflächen (Antiblock, Antistatik und mehr) eingesetzt werden.

Mehr Info: LeisterLHS61 in Verpackungsanlage

Mit Leister zum Meister

In der Aus- und Weiterbildungsstätte der Dachdecker Innung Kassel bietet Heisslufttechnik Flocke ein Praxisseminar für die Meisterklasse an.

Karl Heinz Rabeneck, unser Spezialist fürs Dach führte, in den Schulungsräumen der Dachdecker-Innung Kassel, mit einer Gruppe von Schülern ein Praxisseminar mit Leister Heißluft-Schweißautomaten durch. Die Meisterschüler konnten ihre Fertigkeiten mit Hilfe der Schweißautomaten: VARIMAT V2, UNIROOF E und TRIAC DRIVE AT sowie dem Handgerät TRIAC AT testen. Es wurden verschiedene handelsübliche Folien verschweißt und die möglichen Anwendungen erklärt. So lernten die Teilnehmer die Vorzüge des handlichen UNIROOF E bei der Randverschweißung oder des Halbautomaten TRIAC DRIVE AT bei einer Attikaverkleidung kennen. Der VARIMAT V2 beeindruckte durch seine hohe Schweißgeschwindigkeit. Die Schüler konnten den TRIAC AT mit unterschiedlichen Düsen und Andrückrollen testen. Anschließend wurden die Nähte eingehend geprüft. Wichtig hierbei war nicht nur die perfekte Schweißqualität und leichte Handhabung, sondern den Test praxisnah zu gestalten.

Der Tag verging unglaublich schnell und die Teilnehmer gingen mit  vielen Informationen und neuem Wissen versorgt, beeindruckt nach Hause.
Bild  Bild

Mit Leister zum Meister

Mit Leister zum Meister

In der Lehrwerkstadt der Dachdecker Innung in Kassel während der Schulung mit Leistergeräten

Perfekte Lösung gegen Lufteinschlüsse beim PVC-Schweißen auf harter Dämmunterlage

BildDurch die erhöhten wärmedämm-technischen Anforderungen hat sich der Dachaufbau in den letzten Jahren verändert. Vermehrt werden harte PIR/PUR- oder dickere Mineralwoll-Dämmstoffe mit erhöhter Druckfestigkeit in der Oberseite eingebaut. Diese Wärmedämmstoffe zeigen während des Schweißvorgangs unter Belastung nur ein geringes kurzzeitiges, elastisches Verhalten. Bedingt durch diese Eigenschaften können in der Schweißnaht mechanisch befestigter PVC-Dachabdichtungsbahnen unter bestimmten klimatischen oder örtlichen Gegebenheiten Lufteinschlüsse entstehen. Mit dem neuen Rechendüsen-Set für den VARIMAT  werden auch bei diesen Dachaufbauten alle Anforderungen an Dichtigkeit und Ästhetik erfüllt. Um Lufteinschlüsse zu vermeiden, wird die untere PVC-Dachabdichtungsbahn mit der Rechendüse nach unten gepresst. Die weiche Silikon-Andrückrolle ermöglicht eine optimierte Druckverteilung bei unebenen und harten Untergründen. Hilfe beim Einbau oder zur optimalen Einstellung der Düse beim VARIMAT V2 erhalten Sie unter: 0212-38260-0

VARIANT T1 hilft Leben schützen

Bei Bergwerken ist die Versorgung mit Luft überlebenswichtig. Während dafür in der Vergangenheit Belüftungskanäle
aus Metall oder Leinwand eingesetzt wurden, braucht es heute dazu vorwiegend flexible Luftkanäle. Diese werden aus Planenmaterial, durch Verschweissen mit Heissluft, hergestellt. Die Firma Duflex hat sich auf die Produktion dieser Luftkanäle spezialisiert. Sie werden nicht nur in Bergwerken eingesetzt, auch in Tunnel und bei Arbeitsplätzen mit Explosionsrisiko schützen sie Leben.

mehr Informationen

Schweißautomaten von Leister: Erstmal Mieten dann kaufen

Möchten Sie die neuen Schweißautomaten erstmal testen vor dem Kauf? Oder haben Sie eineen kurzfristigen Arbeitsüberhang und möchten die Top Geräte von Leister nutzen ohne sie sofort zu kaufen? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit die Schweißautomaten UNIROOF, VARIMAT V2 ganz einfach zu mieten. Hier ist der Link zum Mietanfrageformular

%d Bloggern gefällt das: